Bestellerprinzip

Was bedeutet das Bestellerprinzip?     

Was lange durch die Presse ging, ist seit Längerem beschlossene Sache. Das Bestellerprinzip ist seit dem 1. Juni 2015 in Kraft getreten.  Es besagt vereinfacht, dass künftig derjenige den Makler bezahlt, der ihn beauftragt hat. Um es vorweg zu nehmen: Die neue Regelung betrifft nur den Mietmarkt. Wer also künftig eine Wohnung über einen Makler vermieten will, wird nicht darum herumkommen, die Maklerprovision zu übernehmen. Die Vorteile für den Vermieter, der einen Makler beauftragt (bestellt), wiegen aber in der Regel stärker, als die Höhe der Provision. Viele Vermieter wissen den Arbeitsaufwand, die rechtliche Kompetenz, die Auswahl des richtigen Mieters aus vielen Interessenten und den zeitlichen Vorteil, den die Beauftragung eines Maklers bringt, sehr wohl zu schätzen.

Für Verkäufer und Käufer von Immobilien hat sich keine Veränderung ergeben.